english

work hard play hard

Ein Dokumentarfilm von Carmen Losmann
90 Min.

Von non-territorialen Office Spaces, multimobilen Knowledge-Workern, Blackberries und Miles&More – ein Roadmovie in die Arbeitswelten von morgen. Der Dokumentarfilm unternimmt eine Reise durch die postindutriellen Werkstätten der Wissens- und Dienstleistungsarbeit, die als unsere Arbeitswelten von morgen gelten. Hier ist die Arbeit frei, es gibt weder Stempeluhren noch Anwesenheitspflicht – und die Ressource Mensch rückt in den Mittelpunkt. Der Film heftet sich an die Fersen einer High-Tech-Arbeiterschaft, die hochmobil und leidenschaftlich ihre Arbeit zum Leben macht. Weitere Episoden knüpfen sich daran an und führen in die Welt moderner Büroarchitektur und in die Welt des Human Resource Management.



zum Pressebereich
HUPE Film - Dokumentarfilm
TEAM

Buch und Regie: Carmen Losmann
Kamera: Dirk Lütter
Ton: Ulla Kösterke, Andreas Hildebrandt, Frank Bubenzer Schnitt: Henk Drees
Redaktion: Anne Even, ZDF/ARTE

In Co-Produktion mit dem ZDF und in Zusammenarbeit mit ARTE. Produktion gefördert von der Filmstiftung NRW.

Weltvertrieb: Taskovski Films Ltd.
Verleih Deutschland: Film Kino Text

FESTIVALS
Uraufführung bei DOK Leipzig 2011, Int. Wettbewerb
Doc Edge Festival Neuseeland
Indie Lisboa
Dokumentarfilmwochendende Würzburg
Festival des deutschen Films Ludwigshafen
Jerusalem International Film Festival
Doc Review Warschau
It´s All True Sao Paulo
Dokumentarfilmfest Kassel
Int. Filmfestival Helsinki
Visions Du Réel Nyon
CPH:DOX Kopenhagen
Int. Documentary Festival Jihlava
u.v.a.

AUSZEICHNUNGEN
FIPRESCI Preis DOK Leipzig 2011
Preis der ökumenischen Jury DOK Leipzig 2011
Healthy Workplaces Award DOK Leipzig 2011
Goldener Schlüssel Dokumentarfilmfestival Kassel 2011
Lobende Erwähnung Doc Edge Festival Neuseeland
FBW Prädikat "Besonders Wertvoll"